Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / AD(H)S bei Kindern und Jugendlichen / Personen / Leopold Ruff / Leopold Ruff erhielt kein Verständnis von seiner Lehrerin und fühlte sich sogar diskriminiert.

Leopold Ruff erhielt kein Verständnis von seiner Lehrerin und fühlte sich sogar diskriminiert.

Nein, also die wussten davon auch nicht. Ich habe davon auch nichts erzählt, weil ich es nicht für wichtig gehalten habe, meinen Mitschülern zu erzählen, dass ich jetzt X Medikament (Methylphenidat) nehme oder nicht. Nur meine Lehrerin wusste es. Ich fand, meine Lehrerin hat mich seit dem anders behandelt. Also sie hatte dafür irgendwie kein Verständnis. Deswegen das fand ich dann schon komisch, dass man andere Leute anders behandelt, nur weil sie jetzt ADS haben oder nicht. Das finde ich, ist eigentlich auch nicht gut.

Artikelaktionen